Familienurlaub auf Mallorca – so haben Groß und Klein richtig Spaß

Ein perfekter Urlaub ist es, wenn die Kinder und Eltern sich gleichermaßen amüsieren. Das Ferienknaller-Magazin verrät dir hier, warum sich die beliebte Baleareninsel ideal dafür eignet, und liefert zum Beweis zahlreiche Tipps für einen Familienurlaub auf Mallorca.

Wenn es in den Familienurlaub geht, kann das für Mama und Papa auch mal eine stressige Zeit bedeuten. Schließlich beansprucht der Nachwuchs seine Eltern jetzt voll.  Aber auch die wünschen sich insgeheim einen erholsamen Urlaub, und vielleicht sogar ein wenig Zeit zu zweit. Wir sagen dir, wie sich ein perfekter Familienurlaub auf Mallorca verbringen lässt, an dem Groß und Klein gleichermaßen Spaß haben. Und der fängt bei der geeigneten Unterkunft an…


1. Das richtige Hotel

Eine Kinderbetreuung wäre schön, aber auch ein Rückzugsort für die Eltern, außerdem sollte das Kulinarische stimmen und so auch die Anbindung zum Strand? Wir zeigen dir ein paar beliebte Hotels, die sich für einen Familienurlaub auf Mallorca bestens eignen.

allsun Hotel Eden Playa

Das Familienresort Eden Playa der Hotelkette allsun liegt zwischen Alcudia und Can Picafort. Der nur wenige Meter entfernte Strand fällt nur ganz sanft ab und ist deshalb gut für Kinder geeignet. Das Hotel fällt in den Bereich Luxusklasse. Es verfügt über einen Pool, eine Gartenanlage sowie eine wahre Wellnessoase mit Hallenbad, Sauna, Dampfbad und Fitnesscenter. Für Unterhaltung sorgen Livemusik, tolle Shows, Tanz- und Kinoabende. Im Kids-Club werden die Kinder in drei Altersgruppen altersgerecht unterhalten.

Tropicana/Trebol

In Calla Millor findest du diese Kombination aus dem Hotel Tropicana und den Apartements Tribol. Die Gebäude gehören inzwischen zusammen und bieten den Gästen Familienurlaub auf höchstem Niveau. Für Familien kannst du extra Familienzimmer buchen, die mit einem separaten Schlafzimmer ausgestattet sind. Das Hotel bietet sowohl Ruhesuchenden Entspannungsmöglichkeiten, wie den Aktivurlaubern genug Möglichkeiten, sich auszutoben. Dieses gilt besonders für die Kinder, die einen großen Spielplatz und den Kinderclub vorfinden.

Aparthotel Isla de Cabrera

Die Appartements des Hotel Isla de Cabrera in Colònia de Sant Jordi haben neben dem kombinierten Wohn-Schlafraum auch ein separates Schlafzimmer. Dadurch schlafen Eltern und Kinder bei Bedarf getrennt. Beim Abendessen gibt es ein gesondertes Kinderbuffet, natürlich wurde an einen Spielplatz und einen Kinderpool gedacht und im Miniclub können 4- bis 12-Jährige Spaß haben. Wer gerne an den Strand geht, ist mit dem nahegelegenen „Es Trenc“ bestens bedient. Ein optimales Familienhotel!

Hier bekommst du Einblicke in unsere empfohlenen Familienhotels

Das allsun Hotel Eden Playa
Das allsun Hotel Eden Playa (Ferienknaller.de)
Das Hotel Tropicana
Hotel Tropicana (www.tropicanahotel.es)
Aparthotel Isla de Cabrera
Aparthotel Isla de Cabrera (www.hotelislacabrera.com)

2. Programm für die Kids

Ebenso solltest du dir gut überlegen, was du mit deiner Familie auf der Baleareninsel unternehmen möchtest. Denn nur am Strand liegen und ein bisschen schwimmen – das wird den Kindern schnell zu wenig sein. Mit der passenden Kinderanimation im Hotel bist du natürlich noch ein Stück weiter. Es geht aber noch spannender…

Die Kids Republik

In der Hauptstadt Palma gibt es den riesigen Indoor-Spielplatz Kids Republik. Die klimatisierten Räumlichkeiten bieten Spielspaß ohne Ende mit Klettergerüst, Hüpfburg, Bällebad und allem, was die kleinen Herzen höher schlagen lässt. Je nach Alter kannst du die Kids in der Krabbelgruppe abgeben oder einfach alle Spielräume auf eigene Faust erkunden lassen. Währenddessen machst du es dir im Café gemütlich und holst tief Luft. Oder du vertraust die Kleinen den professionellen Erziehern an und machst eine eigene Sightseeingtour.

Kinderspielplatz im Sa Feixina Park

Zum Spielen im Freien empfehlen wir den großen Kinderspielplatz im Sa Feixina Park, ebenfalls in Palma. Zentraler Punkt dieses großen Platzes ist das Spiel- und Klettergerüst mit seinen drei Türmen. Hier können die Kinder rutschen, klettern, balancieren oder hangeln. Direkt daneben stehen auch kleinere Spielgeräte für jüngere Kinder. Schaukeln und Wippen dürfen natürlich nicht fehlen. Für kurze Spielpausen gibt es im angrenzenden Café auch ein leckeres Eis.

3. Ausflüge mit der ganzen Familie

Wenn du mit der ganzen Familie Land und Leute kennenlernen willst, dann macht doch mal einen Ausflug. Die gemeinsame Erfahrung wird euren Familienurlaub auf Mallorca garantiert aufwerten.

Eine historische Eisenbahntour

Kennst du den roten Blitz? Diese historische Schmalspurbahn verbindet Palma mit Sóller. Gefahren wird mit historischen Wagen aus Holz, die die 28 Kilometer Strecke komplett elektrisch überwinden. Zugegeben, bei etwa einer Stunde Fahrtzeit ist der „Blitz“ im Namen nicht unbedingt auf die Geschwindigkeit zurückzuführen. Der kommt aber aus der Historie, denn früher wurden die Orangen aus den Bergen mit dem Zug in die Hauptstadt gebracht. Und das war wirklich schneller, als einen Eselskarren zu nutzen.

Aber heute geht es bei diesem Zug nicht darum, schnell von Palma nach Sóller zu kommen. Denn du bist mit deiner Familie schließlich im Urlaub und musst gar nicht hetzen. Der Zug versprüht echte Nostalgie. Die Fahrt führt dich durch Orangenplantagen immer stetig den Berg hinauf bis zum historischen Bahnhof in Sóller. Über 400 Höhenmeter überwindet die Bahn. Dabei ist besonders spannend: Unterwegs geht es über zahlreiche Brücken, durch 13 Tunnel und viele enge Kurven. Hier der aktuelle Fahrplan.

Kunst auch für die Kleinen

Ein kulturelles Highlight auch für Kinder ist das Kunstmuseum Centro Cultural Andratx. Vielleicht werden die Kleinen genervt die Augen verdrehen, wenn du mit ihnen in ein Museum gehen möchtest, aber keine Sorge, das wird schnell vergehen. Denn es gibt für Kinder und Erwachsene viel zu entdecken. Die Kleinen lernen spielerisch und können sich hier schnell für zeitgenössische Kunst begeistern. Und natürlich gibt es auch eine große Grünanlage mit Pool, die die Kinder ebenfalls in ihren Bann ziehen wird.

Noch eine Sehenswürdigkeit aus der Kategorie Kunst: der Katmandu Park. Das wohl ungewöhnlichste Haus auf Mallorca steht in der Touristen-Hochburg Magaluf. Es wurde komplett auf dem Kopf stehend gebaut und fasziniert mit seinen unterschiedlichen Themenbereichen vor allem Kinder und Jugendliche. Das Haus ist eingebettet in einen kleinen Park mit Minigolfanlage und Spielplatz. Auch ein 4D-Kino, eine Kletterlandschaft und ein Wasserpark locken die Besucher an.

Blickt in die Sterne

Das Planetarium im Herzen der Insel bietet jeden Freitag und Samstag ab 19 Uhr eine unglaubliche und spannende Show rund um den Sternenhimmel an. Außerdem bekommst du einen tollen Einblick in das komplette Observatorium. Denn auf Mallorca wird richtig geforscht. Hier im Herzen der Insel stehen gleich mehrere große Teleskope, mit denen Wissenschaftler ins Weltall blicken.

4. Unternehmungen mit Action

Das ist alles noch nicht spannend genug? Keine Sorge, wir haben auch etwas mit mehr Bewegung – und sogar etwas Nervenkitzel – im Angebot.

Macht eine Klettertour

Spannend vor allem für Kinder ist der Jungle Parc Junior in Bendinat. Er ist für die Kleinen der perfekte Einstieg in die spannenden Kletterabenteuer eines Hochseilgartens. Erwachsene sind hier allerdings wirklich nur Begleiter und gehen selbst nicht in die Parcours. Ebenfalls zu empfehlen für die ganze Familie ist der Forestal Park in Palma. Kinder dürfen hier ab fünf Jahren mitklettern. Auch hier stehen drei Parcours zur Auswahl und auch hier geht es bis zu zehn Meter nach oben.

Minigolf 2.0

Keine Frage, ein Runde Minigolf ist in jedem Urlaub eine lustige und entspannende Sache. Aber wenn du die Schläger im Golf Fantasia in Palmanova schwingst, dann erlebst du eine völlig neue Art des Minigolf. Natürlich geht es auch darum, den kleinen harten Ball auf einem grünen Teppich in einem Loch zu versenken. Doch die riesige Anlage mit gleich drei 18-Loch-Drives lässt sich nicht mit klassischen Minigolfplätzen vergleichen. Mit großer Phantasie wurde dieses traumhafte Gelände geschaffen. Teiche mit Schildkröten, Wasserfällen, Höhlen in denen man ebenfalls spielt – Golf Fantasia ist mehr als Minigolf, es ist ein kleines Abenteuer.

Fahrt zum Wasserpark

Natürlich: Mallorca ist eine Insel und somit steht an den Stränden genügend Wasser für ausgelassenen Badespaß zur Verfügung. Doch manchmal muss es vor allem für Familien mehr sein, weshalb sich der Besuch eines Wasserparks lohnt. Mallorca hat da gleich mehrere zu bieten.

Western Water Park in Magaluf

Hier wird vor allem für Familien Wasserspaß pur geboten. Der Park wird gerne auch als Rutschen-Paradies gefeiert, da wirklich zahlreiche Wasserrutschen auf die Besucher warten. Auf „The Beast“ musst du Mut beweisen. Denn es geht fast senkrecht nach unten. Der „Boomerang“ ist eine Art Halfpipe, die mit Reifen genutzt wird. Dazu kommen noch einige andere Rutschen, die ausprobiert werden wollen. Der komplette Wasserpark ist im Westernstil erbaut.

Hidro Park in Alcudia

Im Norden der Insel liegt dieses Badeparadies. Es ist übrigens der einzige Wasserpark im Norden der Insel. Auch hier sind die vielen Rutschen zentraler Bestandteil. Für Kinder wurde extra ein eigener Bereich erreichtet und im Wellenbad kannst du Meerfeeling mit Süßwasser genießen.

La Reserva in Sa Coma

Hier fühlen sich vor allem kleinere Gäste richtig wohl. Denn der fantasievolle Bereich für die Jüngsten ist mit einigen kleinen Rutschen, flachem Wasser und unzähligen Plantschmöglichkeiten ausgestattet.

Aqualand El Arenal in Arenal

Der Park ist in 20 Bereiche aufgeteilt. Hauptattraktionen sind die unterschiedlichen Rutschen, die man mal mit und mal ohne Equipment nutzt. So wird mit kleinen Schlauchbooten und Matten ebenso gerutscht wie mit dem Hintern. Das größte Schwimmbecken ist das Wellenbad und direkt daneben steht ein gesonderten Kleinkinderbereich.

5. Entdecke die Höhlen der Insel

Rund 18 Grad kühl, dunkel und absolut faszinierend – so sind die Tropfsteinhöhlen auf Mallorca. Insgesamt fünf von ihnen sind touristisch erschlossen und können besucht werden. Drei von ihnen sind Drachenhöhle in Porto Cristoan der Ostküste zu finden, eine liegt in der Nähe der Hauptstadt Palma und eine in den Bergen im Norden.

 

Drachenhöhle in Porto Cristo
Beeindruckend: die Drachenhöhle in Porto Cristo (iStock)

Drachenhöhle in Porto Cristo

Die berühmteste Höhle der Insel ist ohne Frage die Drachenhöhle in Porto Cristo. Hier wird eine gut einstündige Führung mit kleinen Show-Elementen angeboten. Die Höhle gilt als Besuchermagnet, wenngleich manche die Licht- und Soundinstallationen als zu kitschig empfinden. Ähnlich sieht es in der benachbarten Höhle „Coves dels Hams“ aus, die ihr Programm der Drachenhöhle nachempfunden hat. Trotzdem sind beide Höhlen absolut eine Reise wert, denn die Tropfsteine und die großen Seen in beiden Höhlen sind einfach faszinierend.

Coves d’Artà und Cuevas de Génova

Etwas weniger Aufwand wurde in der Coves d’Artà bei Canyamel betrieben. Auch in dieser Höhle kannst du faszinierende Tropfsteine ansehen, die über mehrere Millionen Jahre hier gewachsen sind.

In die Höhle „Cuevas de Génova“ werden immer nur kleine Besuchergruppen von maximal 12 Personen gelassen. Nach einer kurzen Einführung kannst du die Höhle mit der Taschenlampe selbst erkunden. So erlebst du die Höhle in deinem ganz persönlichen Tempo und ohne großen Besucherstrom.

Campanet Caves

Die letzte Höhle in dieser Aufzählung befindet sich in den Bergen bei Campanet. Die Campanet Caves bieten eine rund 40-minütige Führung, die in kleinen Gruppen durchgeführt wird. Dabei erklären erfahrene Guides die unterschiedlichen Gesteinsformationen und die lokalen Besonderheiten von Mallorcas Höhlen.

Fazit zum Familienurlaub auf Mallorca

Mit der kompletten Familie auf Mallorca Urlaub zu machen, kann also viel mehr bedeuten als nur Badeurlaub am Strand. Viele Attraktionen und Sehenswürdigkeiten sind auch und gerade für Kinder perfekt. Langeweile dürfte auf der größten Baleareninsel kaum aufkommen, denn es gibt viel zu erleben.