Platzsparend Koffer packen

So gelingt es garantiert

Endlich Urlaub! Gefühlt bist du auch schon mittendrin im Ferienmodus – wäre da nicht der Berg voll Klamotten, Krimskrams und Co., der noch darauf wartet, verstaut zu werden. Denn ob Wochenend- oder Fernreise – Gepäck hast du immer dabei. Bevor es also richtig losgehen kann, heißt es: Kofferpacken. Mit unseren genialen wie simplen Tricks gelingt dir das mit Leichtigkeit. Die richtige Vorbereitung beim Packen spart nämlich nicht nur Platz, sondern auch Zeit und Nerven. So startest du ganz relaxt in deine wohlverdiente Auszeit. Das packst du!

Effizient Koffer packen mit diesen Tricks

Vorbereitung ist alles

Checkliste erstellen

Koffer packen: Checklisten helfen beim Planen
Der erste Schritt für erfolgreiches Kofferpacken ist die Erstellung einer Checkliste. Überlege dir im Voraus, welche Kleidung, Accessoires und persönlichen Gegenstände du im Urlaub wirklich benötigst und berücksichtige dabei auch die geplanten Aktivitäten: Ein Sightseeing-Trip in Palma de Mallorca mit anschließendem Sonnenbaden am Strand erfordert beispielsweise eine andere Ausstattung als ein Wanderurlaub auf Teneriffa.

Eine gut durchdachte Liste hilft nicht nur beim Packen, sondern auch beim Vermeiden von unnötigem Ballast. Im Internet findest du zahlreiche Vorlagen zum Ausdrucken. Hier kannst du kostenlos eine Checkliste herunterladen oder individuell gestalten.

Den Kofferinhalt organisieren

Multifunktionale Kleidung wählen: Damit du nicht für jeden Tag ein neues Outfit einpacken musst, empfehlen wir, auf sogenannte multifunktionale Kleidung zu setzen. Gemeint sind Einzelteile, die leicht miteinander zu kombinieren sind und dich sowohl beim entspannten Stadtbummel als auch in einem schicken Restaurant gut aussehen lassen. Du planst einen längeren Aufenthalt und hast die Möglichkeit, deine Kleidung vor Ort zu waschen? Jackpot! So kannst du noch mehr Platz sparen.

Rollen statt Falten: Eine bewährte Methode, um Platz im Koffer zu sparen, ist das Rollen von Kleidungsstücken anstelle des klassischen Faltens. Gerollte Kleidung nimmt weniger Raum ein und verhindert zudem unschöne Falten. Diese Methode eignet sich besonders für leicht knitternde Stoffe wie Baumwolle.

Effizientes Schuhmanagement: Schuhe sind sperrig und nehmen zudem viel Platz im Koffer ein. Glücklicherweise gibt es auch dafür einen Trick: Verwende Plastiktüten, um die Kleidung vor Schmutz zu schützen, und verteile deine Schuhe am besten einzeln im Koffer. Die Tüten kannst du im Anschluss als Mülltüten wiederverwenden.

Kosmetikartikel clever packen: Große Shampoo- und Duschgel-Flaschen mögen daheim ihre Vorzüge haben; auf Reisen beanspruchen sie jedoch unnötig viel Platz und Gewicht. In Drogeriemärkten findest du fast alles, was in deine Kulturtasche soll, im handlichen Mini-Format. Ansonsten kannst du deine Lieblingsprodukte auch in kleine Behälter umfüllen. Zusätzlich sorgen Zip-Beutel dafür, den Inhalt deiner Tasche vor auslaufenden Flüssigkeiten zu schützen.

Elektronik organisieren: Heutzutage geht (fast) nichts ohne Technik, und auch im Urlaub sind elektronische Geräte unverzichtbar. Ordnung schaffen Kabelorganizer, die dazu dienen, deine Kabel gut zu sortieren, sowie separate Taschen, in denen du deine Elektronik verstaust. Unser Tipp: Je nachdem, wohin du reist, benötigst du andere Adapter als in Deutschland. Mit speziellen Reisesteckern bist du überall auf der Welt bestens ausgestattet.

Wissenswertes zu Handgepäck und Koffergewicht

Wichtige Unterlagen gehören ins Handgepäck, nicht in den Koffer
Wichtige Dokumente im Handgepäck: Damit du deine wichtigsten Dokumente wie Reisepass, Tickets, Buchungsbestätigungen und Notfallkontakte immer griffbereit hast, solltest du sie in deinem Handgepäck mit dir führen. Du kommst so auch leichter durch den Check-in, wenn du diese Unterlagen nicht aus deinem Koffer kramen musst. Plus: Es kann immer mal vorkommen, dass Gepäck verloren geht. In diesem Fall ist es umso wichtiger, Pässe und Co. bei dir zu tragen.

Gewicht und Größe beachten: Die Regeln für Gewicht und Größe des aufgegebenen Gepäcks unterscheiden sich je nach Fluggesellschaft. Indem du dich im Vorfeld über die jeweiligen Bestimmungen deiner Airline informierst und den Koffer vor der Abreise wiegst, vermeidest du unangenehme Überraschungen am Flughafen. Schließlich gibt es nichts Nervigeres, als den Inhalt deines Koffers vor den neugierigen Augen der anderen Fluggäste neu sortieren zu müssen.

Koffer packen - so geht's

Schau' dir dieses Video an

Quelle: YouTube, NDR Ratgeber

Koffer packen - unser Fazit

Darum lohnt sich eine gute Vorbereitung

  1. Ja, Kofferpacken zählt sicher nicht zu den Highlights eines Urlaubes, aber mit der richtigen Planung und Organisation kannst du jede Menge Stress und Hektik vermeiden. Unsere Tipps helfen dir dabei – überfüllte Koffer und Vergessenes gehören so der Vergangenheit an.