8 Spartipps für den Urlaub

So schonst du deine Reisekasse

Sparfüchse aufgepasst
Urlaub und sparen – das passt nicht zusammen und geht auch gar nicht? Wir von ferienknaller.de zeigen dir, dass man mit unseren Tipps auch im Urlaub super sparen kann und dabei die Reisekasse schont.

Es ist natürlich tatsächlich gar nicht so einfach, im Urlaub auf das Geld zu achten – schließlich möchte man in der schönsten Zeit des Jahres den Gürtel nicht enger schnallen, sondern am liebsten den obersten Knopf der Hose offen lassen und sich im übertragenen Sinn die ganze Zeit wie nach einem Festmahl fühlen. Dennoch kann es nicht schaden, wenn du dein Geld nicht unnötig für Dinge ausgibst, die es auch günstiger gibt.

Mit unseren Tipps für echte Sparfüchse kannst du dein Geld zusammenhalten und den Urlaub trotzdem in vollen Zügen genießen.

Wir zeigen dir, wie Sparen ohne große Einschränkungen im Urlaub funktioniert – Spaß und gute Unterhaltung sind trotzdem inklusive!

Spartipp Nummer 1: Frühbucher

Früh buchen und meide (wenn möglich) die Hochsaison

sparen, Reisekasse
Urlaub in der Hochsaison ist immer teurer als in der Nebensaison. Egal ob Unterkunft, Flüge oder Transport: Die meisten Menschen machen im Sommer Urlaub und verreisen in den Ferien, und da die Nachfrage in dieser Zeit am größten ist, sind die Angebote entsprechend preisintensiver.

Daher gilt: Wenn möglich, solltest du Off-Season – also in der Nebensaison – verreisen.

Auch Frühbucher sparen bares Geld: Während viele Reiseveranstalter mit Last-Minute werben, sparen Frühbucher immer noch am meisten. So solltest du im Idealfall mindestens fünf Monate vor Abflug deine Reise buchen. Je weiter das Reiseziel zeitlich entfernt ist, desto günstiger wird es für dich.

Es gibt viele Flugsuchmaschinen, die es dir einfach machen, den günstigsten Flug zu finden. Bevor du aber über ein Portal buchst, solltest du unbedingt auch auf der Website der jeweiligen Fluggesellschaft nachschauen – das Buchen von Flügen über Drittanbieter ist oft nur ein unnötiger Umweg und selten günstiger.

Unsere Empfehlung: Buche einen Flug direkt bei der entsprechenden Airline und sei flexibel beim Abreisetag – am Wochenende kosten Flüge deutlich mehr als in der Wochenmitte.
Pauschalreisen mit Ferienknaller
Wenn du allerdings eine Pauschalreise mit Flug und Hotel für deinen nächsten Urlaub suchst, ist die Buchung über unser Reiseportal der beste und einfachste Weg – denn hier bekommst du deine Reise individuell nach deinen Wünschen zusammengestellt und sparst Zeit und bares Geld.

Bei ferienknaller.de kannst du direkt deinen nächsten Urlaub buchen: Einfach dein Reiseziel eingeben und los geht’s. Egal ob Pauschalurlaub, Last Minute, Kreuzfahrt oder Autoreise – wir finden für dich das beste Angebot.

Deine Vorteile: Täglich aktuelle Last Minute Angebote und Pauschalreisen im direkten Preisvergleich und bis zu 70% sparen. Viele unserer Reisen sind bis kurz vor der Abreise stornierbar. Wir freuen uns auf deine Buchung!

Spartipp Nummer 2: Eigener Proviant

Essen und Trinken für unterwegs

Dieser Tipp frisst kein Brot
Reiseproviant
Um nicht in die überteuerte Preisfalle für Essen und Trinken an Flughäfen, in Zügen oder an Raststätten zu stolpern, solltest du deinen eigenen Proviant dabei haben: einfach von Zuhause ein belegtes Brot, Kekse, Gemüse oder Obst und etwas zu trinken einpacken.

Die Wartezeiten vor der Abreise können lang werden und der kleine Hunger kommt bestimmt.

Bevor du dir zu Wucherpreisen Essen und Getränke kaufen musst, kannst du dich stattdessen ganz bequem und günstig aus deinem Rucksack bedienen und dir zudem noch sicher sein, dass es auch schmeckt.

Unser Extra-Tipp: Wenn du fliegst, nimm‘ eine leere Wasserflasche mit durch die Sicherheitskontrolle. Anschließend kannst du diese an den Wasserhähnen auf den WCs auffüllen – an manchen Flughäfen gibt es auch kostenlose Trinkwasserspender.

Spartipp Nummer 3: eine gute Kreditkarte

Kostenlos Geld abheben und bezahlen

Kredikarte Urlaub
Wenn du mit der Girocard (früher: EC-Karte) im Ausland Geld abhebst, fallen in aller Regel Gebühren an. Vor deinem Urlaub solltest du dich bei deiner Bank zu den Zahlungsmodalitäten deiner Karte(n) informieren.

Mit einer guten Kreditkarte kannst du dagegen weltweit kostenlos Geld abheben: Allerdings gibt es auch bei Kreditkarten ein paar Dinge zu beachten. Informiere dich vorab bei deiner Bank über die Konditionen deiner Kreditkarte, um keine unschönen Überraschungen im Urlaub zu erleben.

Wenn du in einem Nicht-Euro-Land unterwegs bist, musst du teilweise dennoch mit Gebühren rechnen. Neben deiner Bank verlangt oft auch der Automatenbetreiber von dir Geld. Wähl‘ beim Bezahlen und Geldabheben im Nicht-Euro-Raum immer die lokale Währung und verzichte darauf, dass der Betrag direkt in Euro abgerechnet wird. Das ist ein beliebter Trick, um Urlaubern unauffällig das Geld aus der Tasche zu ziehen, denn dann findet der Währungsumtausch beim Automatenbetreiber und nicht bei deiner Hausbank statt.

Der Wechselkurs ist meist drastisch schlechter und du zahlst schnell mal 10 Euro oder mehr drauf. Das Gleiche gilt auch an der Kasse: Rechne auch im Laden oder Restaurant stets in Landeswährung ab.

Spartipp Nummer 4: ÖPNV nutzen

Öffentliche Verkehrsmittel nutzen

Öffentlicher Nahverkehr, Bus und Bahn
Bus oder Bahn nutzen
Den teuren Touristentransfer vom Flughafen zum Urlaubsziel kannst du dir sparen! Generell kommst du im Urlaub immer günstiger von A nach B, wenn du es so machst wie die Einheimischen und die öffentlichen Verkehrsmittel nutzt.

In den meisten Urlaubsorten und Städten gibt es ein gut ausgebautes Netz für Busse und Bahnen, das dir eine billige Alternative zu einem Mietwagen oder teuren Taxis bietet. Informiere dich über den öffentlichen Nahverkehr am Zielort und prüfe, ob es für Bus und Bahn günstige Tages- oder Wochenkarten gibt.

In Madrid etwa kostet die Taxifahrt zum Flughafen zwar standardisierte 30 Euro, das Tagesticket für den ÖPNV allerdings nur 8,20 Euro. Und vom Flughafen bist du auch ohne teures Taxi schnell in der Stadt. In Berlin ist der Preisunterschied noch höher – mehr als 50 Euro musst du fürs Taxi von der Innenstadt zum Flughafen außerhalb der City bezahlen. Ein Einzelticket für die Bahn kostet hingegen nur circa vier Euro. Du kannst also richtig viel Geld sparen, wenn du dich mit Bus und Bahn fortbewegst.

Spartipp Nummer 5: Lokal kaufen

Günstige Lebensmittel und Souvenirs

Lokale Wochenmärkte
Lokaler Markt
In beliebten Touristenstädten sind viele Geschäfte in der City ausschließlich auf Touristinnen und Touristen ausgelegt – und das hat natürlich Auswirkungen auf die Preise, die hier deutlich höher ausfallen.

Statt in Touri-Läden, solltest du lieber in Supermärkten etwas außerhalb der Touristenmeilen oder auf einem lokalen Wochenmarkt einkaufen. Hier gibt es frisches Obst, Gemüse und andere Waren zu vernünftigen Preisen und dazu ist das Einkaufen hier auch noch nachhaltig und du unterstützt die einheimischen Händler.

Unser Extra-Tipp: Häufig senken die Stände kurz vor dem Schließen des Marktes nochmals ihre Preise – einfach kurz vor Schluss nochmal vorbei kommen und nach „Last-Minute-Lebensmittel-Angeboten“ fragen. Die Händler sind meistens froh, wenn sie ihre Ware noch kurz vor Schluss verkaufen können. Märkte auf Mallorca

Spartipp Nummer 6: Mietwagen

Schon vor dem Urlaub buchen

Ein Preisvergleich lohnt sich
Mietwagen buchen
Mit einem Mietwagen bist du im Urlaub mobil und flexibel. Um Kosten zu sparen, solltest du einen Mietwagen möglichst schon in Deutschland buchen – das ist in der Regel deutlich günstiger als vor Ort.

Bei der Buchung eines Mietwagens gibt es verschiedene Vergleichsportale, die du nutzen kannst.

Um den besten Preis zu finden, solltest du bei deiner Suche bei der Eingabe von Datum, Ort, Uhrzeit und Mietdauer variieren. Manchmal bringt nur eine kleine Veränderung der Suchparameter eine erhebliche Kostenersparnis mit sich.

Es ist also gut möglich, dass du bei einem Mietbeginn am Dienstag und für einen Tag kürzere Mietdauer einiges weniger bezahlst, als zum Beispiel bei einer Buchung von Samstag bis Samstag – einfach vor der Buchung checken und das beste Angebot buchen.

Spartipp Nummer 7: Touristenkarte

Günstige Eintritte und Ermäßigungen

Rabatte satt
Rabatte
Du verbringst deinen Urlaub in einer Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und Museen, die du am liebsten alle besuchen möchtest?
Damit das kulturelle Vergnügen kein Loch in deinen Geldbeutel reißt, solltest du dich vor Ort informieren, ob es sogenannte Touristenkarten oder City Pässe gibt.

Mit einer City Card / einer Touristenkarte erhältst du bei vielen Attraktionen Rabatte, mit denen du in der Summe ordentlich sparen kannst.

Häufig erhält man zum Beispiel Vergünstigung auf Eintrittspreise, Theaterkarten und für den öffentlichen Nahverkehr. Aber nicht immer sparst du mit einer Touristenkarte bares Geld – bei einem Tagestrip rechnet sich diese zum Beispiel nicht.

Bei einem längeren Aufenthalt solltest du die Preise der Karte den Kosten für den Besuch deiner Lieblingssehenswürdigkeiten gegenüberstellen. In den meisten Fällen hat sich die Karte schon nach wenigen Besuchen von kostenpflichtigen Sehenswürdigkeiten ausgezahlt – vor allem, wenn du die Stadt zusätzlich noch mit Bus und Bahn erkundest.

Spartipp Nummer 8: Günstig Essen

Beim Essen sparen

Selber kochen statt teurer Restaurantbesuch
Kochen
Das Essen im Urlaub ist eine der meist unterschätzten Kostenfallen bei Urlaubern. Ein Frühstück hier, ein Abendessen da und zwischendurch noch ein Tässchen Kaffee mit einem Stück Kuchen, und ein leckeres Eis geht sowieso immer und das alles am liebsten jeden Tag?

Natürlich willst du es dir im Urlaub gut gehen lassen, aber so wirst du innerhalb kürzester Zeit Unsummen verspeist haben, die dir anschließend schwer im Magen liegen und deine Ausgaben unnötig in die Höhe treiben. Daher empfehlen wir dir, eine Unterkunft zu buchen, die über eine kleine Küche verfügt, so dass du dir zumindest zwischendurch ein preiswertes Essen selber zubereiten kannst.

Brötchen vom Bäcker für ein entspanntes Frühstück oder ein paar Nudeln zum Abendessen halten deine Ausgaben für das leibliche Wohl auf Sparflamme und ein Restaurantbesuch passt nach ein paar Tagen Selbstversorgung auch wieder prima ins Urlaubsbudget.

Unser Extra-Tipp: Einige Restaurants bieten besonders günstige Mittagsmenüs an oder Online-Coupons, mit denen du zum Beispiel nur die Hälfte für ein Abendessen bezahlst. Vergleichen lohnt sich! Pauschalreisen mit Verpflegung

Spezial Tipps für deine Reisekasse - kostenlose Aktivitäten

Viel erleben, nichts (wenig) bezahlen

An jedem Urlaubsort kannst du auch ohne zusätzliche Extra-Kosten viele schöne Dinge unternehmen und die Gegend als auch die Menschen besser kennenlernen.

Wir haben dir noch ein paar letzte Tipps zusammengestellt, die ganz einfach umzusetzen sind, Spaß machen und kein neues Loch in deine Reisekasse reißen. Einfach im nächsten Urlaub ausprobieren!

Fazit zu Sparen im Urlaub

5 Gründe, warum Sparen im Urlaub möglich ist

  1. Mit einer guten Organisation und vorab Recherche kannst du richtig viel Geld sparen.
  2. Vergleichen lohnt sich.
  3. Du kannst deine Reisekasse schonen und trotzdem ganz viel erleben.
  4. Gute Laune und Neugier sind auf der ganzen Welt kostenlos.
  5. Abseits der Touristenpfade sparst du Geld und entdeckst Land und Leute viel authentischer.