Gran Canaria

Lass' dich von der Insel verzaubern

Gran Canaria ist die drittgrößte der kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean. Die Insel ist ein vielseitiges Reiseziel, das für jeden etwas zu bieten hat. Sie ist bekannt für ihr angenehmes Klima mit milden Temperaturen das ganze Jahr über. Neben einer Menge an wunderschönen Stränden bietet Gran Canaria eine Vielzahl an Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Es spricht aber noch mehr dafür, dass die Insel wie ein eigener Kontinent anmutet. Im Folgenden siehst du verschiedene Seiten und Urlaubstipps der Insel.
Beach and lighthouse of Maspalomas. Gran Canaria, Canary Islands

Strand und Leuchtturm in Maspalomas

Landscape of an incredible sunset in the mountains of the Canary

Landschaft mit einem unglaublichen Sonnenuntergang in den Bergen

Gran Canaria Tejeda

Sonnenuntergang im Bergdorf Tejeda

Impressive Artenara - Gran Canaria’s highest mountain village

Gran Canarias höchstes Bergdorf Artenara

Landscape with Cathedral Santa Ana Vegueta in Las Palmas, Gran C

Kathedrale Santa Ana Vegueta in Las Palmas

Die Playa de Amadores

Berglandschaft Gran Canaria

Maspalomas, Gran Canaria, Dünen

Die faszinierenden Dünen von Maspalomas

Maspalomas, Faro de Maspalomas, Leuchtturm, Gran Canaria

Faro de Maspalomas

Die Bucht von Amadores bei Puerto Rico

Das Bergdorf Tejeda in toller Kulisse

Sehenswerte Orte auf Gran Canaria

Die beliebtesten Orte und Regionen für deinen Urlaub

Reisetipps für deinen Gran Canaria Urlaub

Sehenswürdigkeiten, Natur, Strände und Aktivitäten

Die schönsten Strände auf Gran Canaria

Entdecke mit uns die wunderschönen Strände der Insel

Playa de Amadores, Gran Canaria
Die wunderschöne Playa de Amadores
Die Vielseitigkeit Gran Canarias hört auch bei den Stränden nicht auf. Denn auch hier hat die Insel für jeden das Passende zu bieten. Ob touristischer Strand mit vielen Serviceangeboten, ob ruhige und ungestörte Ecken oder erlebnisreiche Strände für Wassersportler – entdecke deinen perfekten Platz für deinen unvergesslichen Urlaub auf Gran Canaria. Im Folgenden stellen wir dir ein paar Strände für verschiedene Begebenheiten vor. In den meisten Fällen sind die Strände vielseitig und gleich für mehrere Zielgruppen ausgelegt. Dabei wird der Strand häufig in unterschiedliche Abschnitte geteilt, sodass beispielsweise Ruhesuchende nicht von Surfern gestört werden.

Mehr zu den einzelnen Stränden erfährst du in unserem Artikel über die schönsten Strände auf Gran Canaria:
Die 10 schönsten Strände auf Gran Canaria

Strände zum Baden und Erholen

  • Playa de Maspalomas
  • Playa de San Agustín
  • Playa de Amadores
  • Playa Anfi del Mar
  • Playa de Mogán

Strände für Wassersport

  • Playa de Las Canteras
  • Playa del Confital
  • Playa de Tufia
  • Playa de Taurito

Strände mit Trubel und Party

  • Playa del Inglés

Aktivitäten auf Gran Canaria

Hier kommt keine Langeweile auf!

Video über Gran Canaria

Schau' dir hier an, was die Insel zu bieten hat

Quelle: YouTube, ARD Reisen

Das Klima auf Gran Canaria

Erfahre hier mehr über das Klima der Insel und die beste Reisezeit

  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximale Tagestemperatur 21° 22° 22° 22° 23° 24° 25° 26° 26° 25° 24° 22°
Minimale Tagestemperatur 13° 14° 15° 16° 17° 18° 19° 20° 20° 19° 18° 16°
Sonnenscheindauer 5h 6h 7h 8h 9h 10h 10h 9h 8h 7h 6h 5h
Wassertemperatur 19° 18° 18° 18° 19° 20° 22° 23° 23° 22° 21° 20°
Regentage 7 5 4 3 1 1 1 1 1 3 8 7
Auf Gran Canaria herrscht ganzjährig ein mildes und subtropisches Klima. Durch den Nordost-Passat geht immer etwas Wind, sodass es einem selten zu heiß vorkommt. Nicht umsonst wird Gran Canaria auch als die „Insel des ewigen Frühlings“ bezeichnet. Denn selbst im Winter ist das Klima im Vergleich zu den Temperaturen in Deutschland noch angenehm.
Aufgrund des 2.000 Meter hohen Vulkangebietes in der Mitte der Insel unterscheidet sich das Wetter zwischen dem Norden und dem Süden. Die von Nordost kommenden Wolken bleiben an den Bergen hängen und sorgen für einen feuchteren, kühleren und grüneren Norden. Da die Wolken nicht bis zum Süden durchdringen, ist dieser trockener und wärmer.
Zudem gibt es nicht nur die zwei großen Klimazonen des Nordens und des Südens. In den verschiedenen Höhenlagen der Berge und Schluchten gibt es zahlreiche Mikroklimazonen. Durch diese ist Gran Canaria mit einer vielseitigen Flora und Fauna ausgestattet, sodass die Bezeichnung des „Miniaturkontinents“ hervorragend passt.

Beste Reisezeit

Die Monate April bis Oktober gelten als beste Reisezeit mit Temperaturen zwischen 22 und 25 Grad. Doch auch die Wintermonate sind eine beliebte Reisezeit, um den niedrigen Temperaturen der Heimat zu entfliehen. Für Aktivurlauber bieten sich vor allem die Monate März bis Mai an, da es in diesem Zeitraum für sportliche Aktivitäten noch nicht zu warm ist. Ab Juni kommen vor allem die Strandurlauber nach Gran Canaria, da es zu dieser Zeit am wärmsten und der wenigste Niederschlag zu erwarten ist.

Karte von Gran Canaria

Zur besseren Übersicht über die Insel

Schau‘ dir auf der Skyline-Webcams Website verschiedene Live-Webcams von Gran Canaria an

Nützliche Informationen zu Gran Canaria

Was du bei deinem Gran Canaria Urlaub wissen solltest

ANREISE
Gran Canaria besitzt einen Flughafen im Osten der Insel, etwa 18 Kilometer südlich der Hauptstadt Las Palmas. Hier starten und landen täglich internationale Flüge. Die Anreise mit der Fähre von Spanien nach Las Palmas ist ebenfalls möglich. Außerdem gibt es verschiedene Fährverbindungen zu den anderen Kanarischen Inseln. Zusätzlich ist eine Anreise mit dem Kreuzfahrtschiff möglich.
STECKBRIEF
Zugehörigkeit: Spanien Fläche 1560 km², drittgrößte Kanareninsel Hauptstadt: Las Palmas Einwohner: rund 865.500 Sprache: Spanisch mit kanarischem Dialekt Durchschnittstemperatur: 21 °Celsius Höchste Erhebung: Morro de la Agujereada (1.956 Meter)
ZEITVERSCHIEBUNG
Gran Canaria liegt in der Zeitzone UTC bzw. UTC+1 in der Sommerzeit. Daher ist es dort eine Stunde früher als in Deutschland. Wenn es also in Deutschland 12 Uhr ist, ist es auf Fuerteventura 11 Uhr.
GEFAHREN
Die starken Strömungen und Wellen des Atlantiks dürfen nicht unterschätzt werden. Allgemein sollte man stets auf die Fahnen am Strand achten (grüne Flagge = Baden gefahrlos möglich, gelbe Flagge = Baden riskant, rote Flagge = Baden verboten) und auf Rettungsschwimmer hören. Darüber hinaus sollte man sich vor der Sonneneinstrahlung mit dem passenden Sonnenschutz schützen.
VERKEHRSMITTEL
Um die Insel auf eigene Faust erkunden zu können, empfiehlt es sich, ein Auto zu mieten. Dafür gibt es verschiedene Mietstationen. Außerdem kannst du die Insel hervorragend mit dem Bus bereisen. Das Busnetzwerk ist gut ausgebaut und verfügt über verschiedene Verbindungen über die Insel. Zudem kannst du ein Taxi buchen und bequem an deinen Zielort gelangen.
GESUNDHEIT
Notfallnummer: 112 Gran Canaria verfügt über verschiedene Kliniken und Krankenhäuser, die teilweise auch Englisch oder sogar Deutsch sprechen. Um ohne anfallende Kosten behandelt zu werden, empfiehlt sich eine Auslandskrankenversicherung. EU-Bürgern werden medizinische Kosten in der Regel von ihrer Krankenkasse erstattet.

Häufig gestellte Fragen zu Gran Canaria

FAQ

Welche Einreisebestimmungen sind für einen Gran Canaria Urlaub zu beachten?
Für die Einreise von EU-Bürgern nach Gran Canaria ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass nötig.
Da sich die Einreisebestimmungen zum Teil ändern können, sollte man vor Reiseantritt Informationen aus dem Reiseland einholen.
Wie lange fliegt man nach Gran Canaria?
Die Flugzeit von Deutschland nach Gran Canaria dauert in etwa 4 Std. 35 Min. (Flughafen Frankfurt am Main). Je nach Abflugort variiert die Flugzeit etwas.
Welche Währung hat Gran Canaria?
Ebenso wie in Spanien ist auch auf Gran Canaria der Euro das offizielle Zahlungsmittel. Kredit- und EC-Kartenzahlung sowie das Abheben von Bargeld an Geldautomaten sind an vielen Stellen möglich.
Was sollte man auf Gran Canaria unbedingt gemacht haben?
Aufgrund der wunderschönen Strände auf Gran Canaria entscheiden sich viele Touristen für einen Badeurlaub, bei dem sie sich erholen und die Seele baumeln lassen können. Mehr Informationen erhältst du in unserem Artikel über die 10 schönsten Stränden von Gran Canaria.
Allerdings hat Gran Canaria noch viel mehr zu bieten! Wie wäre es mit einem Besuch beim Wahrzeichen von Gran Canaria – dem Roque Nublo? Oder erkunde die beeindruckenden Dünen von Maspalomas. Außerdem kannst du dich mit unterschiedlichen Aktivitäten beschäftigen – beispielsweise mit Wanderungen, Surfen, Schnorcheln oder Canyoning! Zusätzlich werden viele verschiedene Bootstouren angeboten, bei denen du die Insel vom Meer aus erkunden kannst. Lass’ dich von der Vielseitigkeit der Insel verzaubern!
Welches sind die schönsten Orte auf Gran Canaria?
Die Frage nach den schönsten Orten lässt sich natürlich nur subjektiv beantworten. Wir empfehlen dir auf jeden Fall einen Ausflug in Gran Canarias Hauptstadt Las Palmas und nach Telde, in die zweitgrößte Inselstadt. Sehr schön sind darüber hinaus beispielsweise:
  • das als Venedig des Südens bekannte Puerto de Mogán,
  • Maspalomas mit seiner faszinierenden Dünenlandschaft,
  • der Ort Teror mit wunderschöner Altstadt und Basilika aus dem 18. Jahrhundert,
  • Tejeda als ein sehr schönes kanarisches Bergdorf,
  • Puerto Rico als eins der Wassersportzentren auf Gran Canaria.
Was ist die beste Jahreszeit für eine Reise nach Gran Canaria?
Die Monate April bis Oktober gelten als beste Reisezeit mit Temperaturen zwischen 22 und 25 Grad. Doch auch die Wintermonate sind eine beliebte Reisezeit, um den niedrigen Temperaturen der Heimat zu entfliehen. Für Aktivurlauber bieten sich vor allem die Monate März bis Mai an, da es in diesem Zeitraum für sportliche Aktivitäten noch nicht zu warm ist. Ab Juni kommen größtenteils die Strandurlauber nach Gran Canaria, da es zu dieser Zeit am wärmsten und der wenigste Niederschlag zu erwarten ist.
Welche Sprachen spricht man auf Gran Canaria?
Auf Gran Canaria wird Spanisch mit kanarischem Dialekt gesprochen. In touristischen Gegenden wird zudem oft Englisch oder auch Deutsch gesprochen.
Welche Strände auf Gran Canaria sind besonders schön?
Der berühmteste aller Sandstrände der Insel ist wahrscheinlich der von Maspalomas mit den beeindruckenden Dünen direkt daneben. Zudem gibt es auf der ganzen Insel jede Menge weitere tolle Strände. Mit der Playa de las Canteras bietet beispielsweise die Inselhauptstadt einen besonders schönen Strand. Du magst Wassersport, viele Leute und Party? Dann könnte der Playa del Inglés die richtige Wahl für dich sein.
Ruhiger als in den großen touristischen Hochburgen geht es dagegen am Strand von San Agustín zu. Er ist mit seinem flachen Einstieg ins Wasser auch für Familien mit Kindern gut geeignet. Wer Strände abseits der Touristenströme sucht, ist mit dem Playa de Güigüi noch etwas besser beraten. Wunderschöne Buchten, die alle Annehmlichkeiten aufweisen, sind beispielsweise die Playa de Amadores, die Playa Anfi del Mar oder die Playa de Mogán.
Wenn du mehr über die Strände wissen möchtest, schau in unserem Artikel über die 10 schönsten Strände auf Gran Canaria vorbei.
Gibt es auch FKK-Strände auf der Insel?
FKK ist an ausgesuchten Stränden und Strandabschnitten auf Gran Canaria möglich. In Puerto de las Nieves gibt es einen FKK-Kiesstrand. Auch ein Teil des berühmten, kilometerlangen Strandes von Maspalomas ist als FKK-Bereich gekennzeichnet. An der Playa del Confital findest du ebenfalls einen Bereich am nördlichen Ende, an dem Nacktbaden erlaubt ist.
Erkundige dich vor Ort im Vorfeld darüber, ob an dem Strand, an dem du dich befindest, Nacktbaden erlaubt ist oder nicht. Ansonsten könnten Geldstrafen drohen.
Kann man das Leitungswasser auf Gran Canaria trinken?
Das Leitungswasser sollte auf Gran Canaria nicht zum Trinken verwendet werden. Größtenteils handelt es sich um aufbereitetes Wasser mit relativ viel Chlor-Zusatz. Daher solltest du besser auf Trinkwasser aus dem Supermarkt zurückgreifen.
Kann man die Insel an einem Tag umrunden?
Ja, es ist möglich, Gran Canaria an einem Tag zu umrunden. Die Küste, einmal um die Insel herum, hat eine Länge von 235 Kilometern. Da du unterwegs an vielen schönen Orten, Landschaften, Stränden und Sehenswürdigkeiten vorbeikommst, könnte die Zeit jedoch knapp werden, um alles besichtigen zu können.
Kann man zwischen den Kanarischen Inseln hin und her reisen?
Ja, das kann man sogar sehr gut! Die Kanarischen Inseln sind untereinander hervorragend angebunden. Man kann zwischen den Inseln mit der Fähre oder dem Flugzeug reisen. Außerdem werden von verschiedenen Anbietern Tagesausflüge zu den Nachbarinseln angeboten. So kann man zwischen Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Gomera, La Palma und El Hierro reisen.

Fazit zu Gran Canaria

6 Gründe, warum du unbedingt nach Gran Canaria reisen solltest

  1. Gran Canaria hat eine unglaublich vielseitige Landschaft. Neben traumhaften Küstenregionen mit tollen Stränden und den faszinierenden Dünen von Maspalomas gibt es beeindruckende Berge und Schluchten mit einer vielfältigen Flora und Fauna.
  2. Das Klima auf Gran Canaria ist ganzjährig angenehm und mild, sodass die Insel auch im Winter zu einem attraktiven Reiseziel wird.
  3. Gran Canaria ist bekannt für seine traumhaften und vielseitigen Strände. Hier ist für jeden der passende Strand dabei, denn es gibt sowohl ruhige Strände zum Erholen als auch erlebnisreiche für Wassersportler.
  4. Die Insel ist ein Paradies für Aktivurlauber. Ob Surfen, Wandern, Tauchen, Schnorcheln oder Canyoning: Hier kannst du jede Menge Action und Spaß erleben – ob an Land oder im Meer!
  5. Die Insel hat eine reiche Geschichte und Kultur, die sich in den malerischen Dörfern und Städten widerspiegelt. Besuche zum Beispiel die charmante Altstadt von Las Palmas, schlendere durch die wunderschönen Gassen von Puerto de Mogán oder erkunde ursprüngliche kanarische Dörfer wie Tejeda.
  6. Gran Canaria bietet dir auch kulinarisch eine riesige Auswahl an leckeren, lokalen Gerichten. Probiere unbedingt einmal die kanarischen Kartoffeln mit Mojo-Sauce, frischen Fisch und Meeresfrüchte oder den berühmten Ziegenkäse der Insel.