Teneriffa

Lass dich von der wunderschönen Kanareninsel verzaubern

Teneriffa ist die größte der Kanarischen Inseln und liegt vor der Westküste Afrikas im Atlantischen Ozean. Die Insel ist mit ihrer beeindruckenden Vielfalt an Landschaften und Aktivitäten ein außergewöhnliches Reiseziel. Suchst du in deinem Urlaub nach Erholung? Willst du gerne Abenteuer und Erlebnisse? Möchtest du etwas von der Natur sehen? Oder willst du den ganzen Tag am Strand in der Sonne brutzeln? Egal nach welchem Urlaub du dich sehnst, auf Teneriffa wirst du in jedem Fall fündig.
Playa de las Teresitas Teneriffa

Die wunderschöne Playa de las Teresitas

Garachico Teneriffa

Garachico im Nordwesten Teneriffas

Anaga-Gebirge Teneriffa, Wandern auf Teneriffa

Das traumhafte Anaga-Gebirge

Santa Cruz de Tenerife

Santa Cruz de Tenerife

Playa de las Teresitas Teneriffa, die 12 schönsten Strände auf Teneriffa

Playa de las Teresitas

Puerto de la Cruz Teneriffa, Teneriffa Urlaubstipps

Puerto de la Cruz mit dem Vulkan Teide im Hintergrund

Pico del Teide, Teide

Der imposante Vulkan Teide mit faszinierender Fauna

Norden und Süden im Überblick

Die Unterschiede zwischen dem Norden und dem Süden

Teneriffa ist nicht gleich Teneriffa. Der Norden und der Süden der Insel unterscheiden sich teilweise stark voneinander, sei es die Landschaft, die Vegetation oder das Klima. Beide Regionen haben ihre Besonderheiten. Vor deinem Urlaub auf Teneriffa solltest du dir daher Gedanken machen, in welche Region es dich eher zieht. Daher haben wir hier eine Übersicht für dich zusammengestellt.

Der Süden Teneriffas

Playa del Duque, Teneriffa
Die wunderschöne Playa del Duque im Süden Teneriffas
Der Süden zeichnet sich durch eine flache Küstenzone und eine beeindruckende Berglandschaft im Hintergrund aus. Die hohe Trockenheit und Wärme spiegelt sich in der südlichen Vegetation wider, denn diese ist eher spärlich ausgeprägt. Die Wolken bleiben größtenteils an den Bergen im Hinterland hängen, sodass es im Süden sonniger und wärmer ist und weniger regnet. Massive Berge und tiefe Schluchten im Süden sowie eine wüstenähnliche Landschaft im Südosten prägen das Gelände. Im Südwesten wird das karge Landschaftsbild von Bananenplantagen unterbrochen. Auf schönen Wanderwegen lässt sich die Umgebung wunderbar erkunden. An den Küsten wiederum befinden sich traumhafte Strände und der Blick auf den Atlantischen Ozean.
Der Süden der Insel ist touristisch sehr stark erschlossen. Hier gibt es zahlreiche Touristenattraktionen: Hotelanlagen, Unterhaltungs- und Aktivitätsmöglichkeiten, Einkaufszentren, Restaurants und Bars. Auch das Nachtleben kommt hier nicht zu kurz, denn im Süden trifft man die meisten Clubhotels, Bars und Diskotheken.
Außerdem zieht es viele Strandurlauber in den Süden, da an der flachen Küste tolle Sandstrände zu finden sind. Du findest sowohl Strände mit hellem Sand als auch einige mit schwarzem Vulkansand oder Felsen. Für einen reinen Strandurlaub bietet der Süden wunderbare Orte, beispielsweise Los Cristianos, Playa de las Américas oder Costa Adeje. Ein paar der schönsten Strände im Süden sind die Playa del Duque, die Playa de la Tejita oder die Playa de los Guíos.

Der Norden Teneriffas

Tenerife, North, Coast near Garachico Teneriffa
Die bergige und grüne Küste des Nordens
Der Norden ist von grünen Bergen, Wäldern und sehr schroffen Küsten geprägt. Hier ist alles etwas ursprünglicher und weniger touristisch angelegt. Durch die hohen Bergmassive bleiben die Wolken oft an den Bergen hängen, sodass es kühler und feuchter ist als im Süden. Dennoch bleibt es bei angenehm milden Temperaturen um die 20° Celsius. Dadurch sind Landschaft und Vegetation im Norden so grün und vielseitig.
Die Küste des Nordens ist sehr schroff. Trotzdem findest du einige schöne Strände mit schwarzem Vulkansand und tolle Naturpools, die sich in der Lavastruktur gebildet haben. Authentische Strände im Norden findest du beispielsweise in Puerto de la Cruz, in Bajamar oder besuche die Playa de las Arenas in Buenavista del Norte. Einer der schönsten Strände ist die Playa de Las Teresitas in San Andrés.

Im Norden Teneriffas gibt es viel zu entdecken. Neben Naturereignissen wie Nebelwäldern, schroffen Bergen, grünen Landschaften oder der atemberaubenden Küste gibt es kleine traditionelle Orte und landwirtschaftliche Gebiete. Durch das milde Klima im Norden sind Outdooraktivitäten wie Wanderungen sehr angenehm. Darüber hinaus befindet sich die Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife im Norden der Insel. Sie liegt direkt an der Küste und ist eine beliebte Anlaufstelle für Kreuzfahrtschiffe. Die Stadt bietet neben einladenden Einkaufsstraßen zusätzlich eine versteckte Altstadt, Parks, zahlreiche Cafés und Restaurants für einen entspannten Aufenthalt.
Die meisten Einheimischen leben auch heute noch im Norden der Insel. Daher kannst du hier am besten die Kultur und Geschichte der Insel erleben. Eine Fülle an Sehenswürdigkeiten, kulturellen Einrichtungen oder charismatischen Altstädten kannst du auskundschaften. Daher kannst du perfekt abseits vom Massentourismus in die Welt Teneriffas eintauchen.

Fazit - Norden oder Süden?

Sowohl der Norden als auch der Süden Teneriffas hat einiges zu bieten. In beiden Regionen gibt es wunderschöne und interessante Seiten zu sehen. Daher lässt sich schwer sagen, wo es schöner ist. Hier kommt es vor allem auf die individuellen Bedürfnisse an.
Doch warum für eine Seite entscheiden? Wer die ganze Vielfalt der Insel erleben möchte, kann entweder mit dem Mietwagen oder dem Linienbus unterschiedliche Gebiete entdecken. So kannst du nicht nur die unglaubliche Fülle an Landschaften und Vegetation genießen, sondern auch verschiedene Aktivitäten ausprobieren, verschiedene Orte sehen und zwischen den Klimazonen wechseln.

Sehenswerte Orte auf Teneriffa

Diese besonderen Orte solltest du gesehen haben

Auf Teneriffa kannst du eine Menge entdecken und erleben. Die Vielseitigkeit der Insel ermöglicht dir viele tolle Ausflugsziele. Mach‘ deinen Urlaub unvergesslich und lass‘ dir diese sehenswerten Orte nicht entgehen. Klicke auf die Boxen, um mehr über den jeweiligen Ort zu erfahren.
Puerto de la Cruz Teneriffa, Teneriffa Urlaubstipps
Puerto de la Cruz
Entdecke die Hafenstadt im Norden
Santa Cruz de Tenerife
Santa Cruz de Tenerife
Die Hauptstadt der Insel direkt an der Nordost-Küste
Los Gigantes, Teneriffa
Los Gigantes
Unglaubliche Steilküste im Westen der Insel
Iglesia de la Concepción, San Cristobal de La Laguna
San Cristóbal de la Laguna
Koloniale und historische Architektur
Plaza de la Libertad, Garachico, Teneriffa
Garachico
Malerischer Ort im Nordwesten
Abades
Abades und die Geisterstadt
Ruhig und erholsam mit interessanter Geisterstadt
Teneriffa Urlaub – die Top 10 der beliebtesten Hotels

Reisetipps für deinen Teneriffa Urlaub

Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten, Kultur und Kulinarik

Pico del Teide

Pico del Teide, Teide
Mit seinen 3.718 Metern ist der Pico del Teide der höchste Berg Spaniens und liegt im Zentrum Teneriffas. Dieser beeindruckende Vulkan ist eines der beliebtesten Ausflugsziele von Touristen und zählt zu den höchsten Inselvulkanen der Erde. Wegen seiner atemberaubenden Landschaft und des spektakulären Blicks von oben auf das Meer und die umliegenden Inseln zieht es hier unzählige Urlauber hin.
Mehr Infos und Bilder zum Pico del Teide findest du in diesem Artikel: Pico del Teide Teneriffa

Drago Milenario - Drachenbaum

Teneriffe_El_Teide_mit_Schneegipfel, Drachenbaum, El Drago
Der Drago Milenario, auch El Drago genannt, gilt als besonderes Wahrzeichen von Teneriffa. Er steht in Icod de los Vinos im Parque del Drago, der mit schönen Wegen und inseltypischen Pflanzen angelegt ist. Eigentlich ist der El Drago gar kein Baum, sondern ein Agavengewächs. Daher kann man sein Alter nur schätzen. Legenden nach soll er bereits 1000 Jahre alt sein. Botaniker schätzen ihn aufgrund der Blühperioden und den Verästelungen auf etwa 400 bis 600 Jahre.
Mit seinen circa 20 Metern Höhe und 6 Metern Umfang ist er der größte Drachenbaum der Welt – ein faszinierender Anblick, den du dir nicht entgehen lassen solltest. Seit 1917 steht der Drachenbaum unter Naturschutz. Für die Ureinwohner ist er heilig, und sie nutzten den Saft des Stammes für verschiedene Zwecke. Eine Besonderheit dieses Saftes ist, dass er sich blutrot färbt, sobald er mit Luft in Berührung kommt.

Pyramiden von Güimar

Teneriffa - Die Pyramiden von Güimar
Die charmante Stadt Güimar liegt an der Südostküste von Teneriffa. Neben den sehenswerten, historischen Gebäuden des Dorfes sind vor allem die Pyramiden ein wahres Highlight. Heutzutage sind noch sechs rechteckige Pyramiden vorhanden und gelten als historische Kunstwerke. Sie sind aus Lavastein gebaut und geben weiterhin Rätsel auf. Die Forscher streiten sich darüber, wofür die Pyramiden früher genutzt wurden. Nichtsdestotrotz sind sie ein eindrucksvolles Gebilde, die für jeden Besucher ein wahres Erlebnis darstellen.
Um die Pyramiden herum wurde der Parque Etnográfico Piramides de Güimar eröffnet. Dieser ist wunderschön angelegt mit verschiedenen Pflanzen und Rundwegen um die Pyramiden. Zudem findest du in diesem ein interessantes Museum mit zahlreichen Schätzen. Daher kannst du hier jede Menge Kultur und Geschichte erleben.

Fronleichnam in La Orotava

La Orotava, Fronleichnam in la Orotava
Das Fest La Orotava – Romería de San Isidro ist ein Corpus-Christi-Fest auf Teneriffa mit einem Fronleichnamszug und typischen Musikinstrumenten. Die gesamte Gemeinde versammelt sich und kreiert traditionelle Sand- und Blumenteppiche, mit denen die Straßen geschmückt werden – ein überaus kreatives und farbenprächtiges Schauspiel. Der größte Teppich auf der Plaza del Ayuntamiento erstreckt sich auf einer Fläche von mehr als 900 Quadratmetern und zeigt unterschiedliche Szenen der Bibel. Die Prozession bewegt sich später genau auf diesen Teppichen, sodass man für Fotos besser früh anreist. Im Anschluss kann man Teil der ausgelassenen Feierlichkeiten werden.
Während des Festes wird oft kostenlos Essen und Wein an die Mitfeiernden ausgegeben. Die Einheimischen bieten in ihren kanarischen Trachten einen feierlichen Anblick. Hier hast du die Gelegenheit, traditionelle Bräuche kennenzulernen und Einblicke in das Leben der Einheimischen zu gewinnen.

Aktivitäten auf Teneriffa

Hier findet jeder die passende Aktivität

Freizeit- und Naturparks

Entdecke die Vielfalt in Teneriffas Parks

Die schönsten Strände auf Teneriffa

Hier kommt eine Auswahl an wundervollen Stränden für deinen perfekten Urlaub

Teneriffa lässt sich mit mehr als 40 Stränden getrost als Strandparadies bezeichnen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: Heller Wüstensand und Palmen, schwarzer Vulkansand, FKK-Strände, felsige schroffe Strände, Strände für Surfer, Wellenreiter oder Taucher. Die Strände im Süden oder rund um Puerto de la Cruz sind meist sehr touristisch erschlossen, die im Norden oder Nordosten der Insel sind eher ruhig gelegen. Die folgende Auswahl gibt dir einen Einblick in die Vielfalt und Schönheit der Strände Teneriffas.
Mehr zu den einzelnen Stränden erfährst du in unserem Artikel zu den schönsten Stränden auf Teneriffa: Die 12 schönsten Strände auf Teneriffa
Strände im Norden:
Strände im Süden:

Video über Teneriffa

Mehr Informationen für deinen Urlaub auf Teneriffa

Quelle: YouTube, Phototravellers.de

Das Klima auf Teneriffa

Alles rund um das Klima auf Teneriffa

  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximale Tagestemperatur 20° 21° 22° 23° 24° 26° 28° 29° 28° 27° 23° 21°
Minimale Tagestemperatur 14° 14° 15° 16° 17° 18° 20° 21° 20° 19° 17° 16°
Sonnenscheindauer 8h 7h 7h 8h 9h 10h 11h 11h 8h 7h 6h 5h
Wassertemperatur 19° 18° 18° 18° 19° 20° 21° 22° 23° 22° 21° 20°
Regentage 7 6 4 2 1 0 0 0 0 3 5 7
Teneriffa wird oft als die „Insel des ewigen Frühlings“ bezeichnet, da ganzjährig milde Temperaturen zu erwarten sind. Doch dabei kann nicht von der ganzen Insel im Allgemeinen gesprochen werden. Beim Klima muss man zwischen Norden und Süden unterscheiden. Insgesamt liegt Teneriffa in der subtropischen Klimazone. Durch die massiven Berge weist die Insel jedoch verschiedene Klimazonen auf. Zudem ist das Klima im Nationalpark Teide häufig anders, da sich das Teide-Massiv auf über 2.000 Metern Höhe im Zentrum Teneriffas befindet.

Die beste Reisezeit

Playa de las Teresitas Teneriffa
Du kannst die Insel das ganze Jahr über bereisen. Irgendwo findest du immer die passenden Bedingungen für deinen individuellen Urlaub. Am besten entscheidest du dich danach, was du in deinem Urlaub am liebsten machen möchtest. Willst du einen erholsamen Strandurlaub oder lieber einen aktiven Urlaub mit möglichst viel Action? Kommst du mit Hitze gut zurecht oder magst du lieber milde Temperaturen ohne zu viele Sonnenstrahlen? Egal, welche Bedingungen du bevorzugst – auf Teneriffa findest du die perfekte Reisezeit und das passende Gebiet für deinen Urlaub. Mehr zum Klima auf Teneriffa

Karte von Teneriffa

Zur besseren Orientierung haben wir hier eine Karte von Teneriffa und den umliegenden kanarischen Inseln für dich

Auf der Website von Skyline Webcams findest du verschiedene Webcams von Teneriffa.
Teneriffa Urlaub – die Top 10 der besten All-Inclusive Angebote

Nützliche Informationen zu Teneriffa

Was du bei deinem Teneriffa Urlaub beachten solltest

ANREISE
Teneriffa besitzt zwei internationale Verkehrsflughäfen: Den Aeropuerto de Tenerife Sur (TFS) im Süden und den Aeropuerto de Tenerife Norte-Ciudad de La Laguna im Norden der Insel. Auch eine Anreise mit dem Schiff ist möglich, zum Beispiel wenn du „Kanaren-Hopping“ machen will.
STECKBRIEF
Fläche: 2.034 km² Amtssprache: Spanisch Hauptstadt: Santa Cruz de Tenerife Einwohnerzahl: rund 949.500 Durchschnittstemperatur: Winter 15-20° C, Sommer 20-30° C Höchster Berg: Pico del Teide (3715 Meter)
ZEITVERSCHIEBUNG
Teneriffa liegt in der Zeitzone UTC bzw. UTC+1 in der Sommerzeit. Daher ist es dort eine Stunde früher als in Deutschland. Wenn es also in Deutschland 12 Uhr ist, ist es auf Teneriffa 11 Uhr.
GEFAHREN
Die Küsten von Teneriffa können gefährlich sein, insbesondere an den Stränden mit starken Strömungen. Sonneneinstrahlung: Teneriffa genießt ein sonniges Klima, daher ist es wichtig, sich vor übermäßiger Sonneneinstrahlung zu schützen.
VERKEHR
Die grünen Linienbusse „Guaguas“ sind das billigste Verkehrsmittel auf der Insel. Das Busnetz ist sehr gut ausgebaut. Auch das Taxifahren ist für kürzere Strecken recht günstig. Außerdem kannst du bei einem der vielen Anbieter ein Auto mieten.
GESUNDHEIT
Notfallnummer: 112 Teneriffa hat ein gutes medizinisches Angebot mit erfahrenen Experten. Die Infrastruktur und Geräte sind auf dem neusten Stand. Viele Ärzte beherrschen verschiedene Sprachen, ansonsten werden Dolmetscher angeboten.

Häufig gestellte Fragen zu Teneriffa

FAQ

Wo liegt Teneriffa?
Teneriffa liegt vor der Westküste Afrikas im Atlantischen Ozean. Sie ist die größte der Kanarischen Inseln und gehört zu Spanien.
Wie groß ist Teneriffa?
Teneriffa hat eine Fläche von etwa 2.034 Quadratkilometern, was sie zur größten Insel der Kanarischen Inseln macht. Sie misst circa 83 Kilometern Länge und 54 Kilometern Breite.
Wie lange fliegt man nach Teneriffa?
Die Flugzeit von Deutschland nach Teneriffa dauert in etwa 4 Stunden und 30 Minuten (Flughafen Frankfurt am Main). Je nachdem, von wo man losfliegt, variiert die Flugzeit etwas.
Welche Währung hat Teneriffa?
Auf Teneriffa wird mit dem Euro bezahlt. Die meisten Geldkarten werden problemlos akzeptiert, jedoch empfiehlt sich die Mitnahme von genügend Bargeld.
Wie ist das Klima auf Teneriffa?
Teneriffa hat ein subtropisches Klima mit milden Temperaturen das ganze Jahr über. Die Sommer sind warm und trocken, während die Winter mild und feucht sind. Aufgrund der verschiedenen Höhenlagen auf der Insel gibt es unterschiedliche Klimazonen: Der Norden ist prinzipiell wolkiger, feuchter und mild. Der Süden ist sonniger, trockener und wärmer. Weitere Infos erhälst du in unserem Artikel: Das Klima auf Teneriffa.
Was sind die beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa?
Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa gehört der Teide-Nationalpark mit dem höchsten Berg Spaniens, dem Vulkan Teide. Außerdem lohnt sich ein Besuch in der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife oder in Puerto de la Cruz. Ebenfalls beliebt ist die historische Altstadt von La Laguna sowie die imposanten Klippen von Los Gigantes. Der Loro Parque (Zoo) und der Siam Park (Wasserpark) sind ganz besondere Attraktionen. Darüber hinaus gibt es unzählige wunderschöne Strände wie beispielsweise die Playa de las Américas oder die Playa de las Teresitas.
Welche Aktivitäten kann man auf Teneriffa unternehmen?
Teneriffa bietet eine Vielzahl an Aktivitäten für Besucher, darunter Wandern im Teide-Nationalpark, Surfen, Bootstouren, Delfin- und Walbeobachtung, Tauchen, Schnorcheln, Golfspielen, Reiten, Canyoning und vieles mehr. Ein Besuch in den Freizeit-, Natur- und Wasserparks bietet viel Spaß und Unterhaltung. Die verschiedenen Städte und Strände laden zudem zum Erkunden und Entspannen ein.
Gibt es auf Teneriffa schöne Strände?
Ja, Teneriffa hat eine Vielzahl von schönen Stränden entlang seiner Küsten. Einige der bekanntesten Strände sind die Playa de las Teresitas, Playa de las Américas, Playa del Duque und Playa de Los Cristianos. Es gibt sowohl Sandstrände mit hellem Sand als auch mit schwarzem Vulkansand oder Kieseln und Felsen. Für jeden Geschmack ist der passende Strand dabei. In unserem Artikel zu den 12 schönsten Stränden auf Teneriffa findest du noch mehr Infos.
Wie kann man Teneriffa am besten erkunden?
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Teneriffa zu erkunden. Man kann ein Auto oder andere Verkehrsmittel mieten und die Insel auf eigene Faust erkunden. Außerdem kann man die Insel auf Wanderungen bestens entdecken. Zusätzlich kann man auch öffentliche Verkehrsmittel wie Busse nutzen oder an organisierten Ausflügen und Touren teilnehmen. Auf der Website der Nahverkehrsgesellschaft Titsa findest du Informationen zu den Buslinien.
Welche Sprache spricht man auf Teneriffa?
Die offizielle Sprache auf Teneriffa und den Kanarischen Inseln ist Spanisch. Da Teneriffa ein beliebtes Touristenziel ist, wird in den touristischen Gebieten oft auch Englisch und Deutsch gesprochen.
Gibt es auf Teneriffa gute Möglichkeiten zum Einkaufen?
Ja, Teneriffa bietet verschiedene Möglichkeiten zum Einkaufen. Es gibt Einkaufszentren, Geschäfte und Märkte, auf denen man Souvenirs, Kleidung, lokale Produkte und vieles mehr kaufen kann. Besonders beliebt sind die Märkte Mercado de Nuestra Señora de África in Santa Cruz und der Mercado Municipal in Puerto de la Cruz.
Kann man das Leitungswasser auf Teneriffa trinken?
Das Leitungswasser auf Teneriffa ist zum Trinken ungeeignet. Daher sollte man auf Wasser aus dem Supermarkt zum Trinken zurückgreifen.
Wann ist die beste Reisezeit für Teneriffa?
Teneriffa kann das ganze Jahr über besucht werden, da das Klima mild ist. Die Sommermonate von Juni bis September sind am wärmsten, während die Wintermonate von Dezember bis Februar etwas kühler sein können. Die Frühjahrs- und Herbstmonate bieten angenehme Temperaturen und sind oft weniger überlaufen. Die beste Reisezeit hängt von den individuellen Vorlieben und Aktivitäten ab, die man auf der Insel unternehmen möchte. Mehr zum Klima und der besten Reisezeit findest du hier.
Kann man zwischen den Kanarischen Inseln hin und her reisen?
Ja, das kann man sogar sehr gut! Die Kanarischen Inseln sind untereinander sehr gut angebunden. Man kann zwischen den Inseln mit der Fähre oder dem Flugzeug reisen. Außerdem werden von verschiedenen Anbietern Tagesausflüge zu den Nachbarinseln angeboten. So kann man zwischen Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Gomera, La Palma und El Hierro reisen.

Fazit zu Teneriffa

5 Gründe für deinen Teneriffa Urlaub

  1. Teneriffa hat eine wunderschöne und vielseitige Landschaft. Neben dem Vulkan Teide gibt es grüne Berge, Wälder, traumhafte Strände und Küsten. Hier ist für jeden die passende Landschaft dabei.
  2. Das Klima auf Teneriffa ist ganzjährig angenehm und mild. Somit kannst du hier das ganze Jahr über Urlaub machen.
  3. Teneriffa hat eine Vielzahl an beeindruckenden Stränden. Ob Naturstrände mit schwarzem Vulkansand oder goldenem Saharasand, ob touristisch oder ruhig und verlassen - hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.
  4. Für Aktivurlauber und Abenteurer gibt es jede Menge zu erleben. Auf Teneriffa kannst du eine Vielzahl an Aktivitäten und Unternehmungen ausüben. Wie wäre es zum Beispiel mit Surfen oder Wandern? Oder einem Besuch im beliebten Loro Parque?
  5. Neben der tollen Natur auf Teneriffa gibt es ebenfalls großartige Städte zu bestaunen. Ein Besuch in der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife oder in Puerto de la Cruz lohnt sich in jedem Fall!
Teneriffa Urlaub – die Top 10 der beliebtesten Last-Minute Angebote

Das könnte dich auch interessieren

Hier findest du noch weitere spannende Reiseziele