Wandern auf Madeira

Vielfältige Landschaft und atemberaubende Aussichten

Für viele Aktivurlauber gibt es nichts Schöneres, als das auserkorene Reiseziel beim Wandern zu erkunden – ein Glück, dass sich Madeira dafür perfekt eignet! Steilküsten, Klippen und Berge sowie subtropische Wälder und malerische Dörfer warten nur darauf, von dir entdeckt zu werden. Klingt gut? In diesem Artikel stellen wir dir die schönsten und interessantesten Wanderrouten auf der portugiesischen Blumeninsel vor und geben Tipps für eine rundum gelungene Zeit in der Natur. Alles, was du über Urlaub auf Madeira musst

Wanderungen auf Madeira

Das sind die besten Routen

Levada-Wanderungen

Levadas sind historische Wasserkanäle, die das kühle Nass von den feuchteren Nord- und Westteilen der Insel zu den trockeneren Süd- und Ostteilen leiten. Entlang dieser Strecken gibt es viele Wanderwege, die spektakuläre Ausblicke bieten. Zwei der beliebtesten Touren sind die Levada do Caldeirão Verde und die Levada das 25 Fontes.

Levada do Caldeirão Verde (PR9, mittelschwer): Du startest in Queimadas, einem kleinen Dorf im Norden von Madeira, und durchdringst den Lorbeerwald sowie das Tal von São Jorge. Das Highlight ist der Wasserfall am von steilen Felswänden eingerahmten See Caldeirão Verde. Die Tour dauert etwa sechs bis sieben Stunden und erstreckt sich über eine Distanz von knapp neun Kilometern.

Levada das 25 Fontes (PR6, mittelschwer): Der Start befindet sich am Parkplatz von Rabaçal, der über die Straße ER110 von Ribeira Brava erreichbar ist. Von hier aus führt der Weg durch den Lorbeerwald. Entlang des Bewässerungskanals zeigt sich dir ein facettenreiches Landschaftsbild, darunter üppige Wälder und offene Gebiete. Am Aussichtspunkt angekommen genießt du einen wunderschönen Blick auf die imposanten Wasserfälle, die 25 Fontes. Für diese Route von etwas mehr als vier Kilometer Länge solltest du drei Stunden einplanen.

Pico do Arieiro nach Pico Ruivo

Wanderweg zum Pico Ruivo
Der Vereda do Arieiro-Pfad (PR1, mittelschwer) verbindet die höchsten Gipfel Madeiras, den Pico do Arieiro (der gleichzeitig den Start der Wanderung markiert) und den Pico Ruivo. Der Ausblick von oben ist – man kann es nicht anders sagen – der absolute Wahnsinn! Zudem bietet die Route eine beeindruckende Kulisse aus schroffen Bergen. Du solltest für sechs Kilometer (Westpfad) knapp vier Stunden einkalkulieren.

Gut zu wissen: Bitte beachte, dass diese Strecke normalerweise auch über den Pico das Torres führt. Dieser Teil des östlichen Wanderweges ist jedoch leider gesperrt.

Rabaçal-Tal

Risco-Wasserfall
Das Rabaçal-Tal ist berühmt für seine Wasserfälle und die wunderschöne Vegetation. Bei deiner Wanderung stößt du zum Beispiel auf den berühmten Risco-Wasserfall. Hier kannst du einen Moment innehalten, bevor es zum nächsten Highlight geht: der Lagoa do Vento (PR 6.3, leicht, anderthalb Stunden, zwei Kilometer). Diese Lagune bildet einen weiteren Aussichtspunkt und eignet sich hervorragend, um dem rauschenden Wasser zu lauschen. Im Anschluss hast du die Möglichkeit, auf demselben Weg zurückzukehren oder den Levada do Alecrim-Pfad (PR 6.2, leicht, zweieinhalb Stunden, knapp vier Kilometer) einzuschlagen.

Cabo Girão

Skywalk Cabo Girão - Aussichtsplattform Madeira
Skywalk Cabo Girão
Cabo Girão ist eine imposante Steilklippe an der Südküste, etwa vier Kilometer westlich von Câmara de Lobos. Sie zählt zu den höchsten Aussichtspunkten Europas und ist ein absolutes Muss für jeden Madeira-Urlauber. Seit 2012 kannst du hier sogar auf einer Plattform mit gläsernem Boden entlang spazieren – atemberaubende Ausblicke auf das Meer inklusive. Wanderungen in dieser Umgebung führen oft durch bezaubernde Dörfer und pittoreske Weinberge. Es gibt sowohl einfache Wege als auch anspruchsvolle Routen, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Weitere Informationen zu dieser Sehenswürdigkeit findest du in dem Artikel, den wir dir verlinkt haben. Wissenswertes zum Skywalk Cabo Girão

Vereda do Fanal

Die Wanderstrecke Vereda do Fanal (PR 13, mittelschwer) führt durch einen magisch anmutenden Wald und beginnt am Parkplatz von Fanal, den du mit dem Auto über die ER110 von Porto Moniz erreichen kannst. Dank gut markierter, relativ flacher Wege kommen hier auch Anfänger bestens zurecht. Bei deiner vierstündigen Tour legst du knapp 11 Kilometer zurück. Wissenswertes zu Madeiras Feenwald

Video über Wandern auf Madeira

Vom Pico do Arieiro zum Pico Ruivo

Quelle: YouTube, Simon Markhof

Tipps für das Wandern auf Madeira

So startest du bestens vorbereitet in dein nächstes Abenteuer

  • Wetter: Das Wetter auf Madeira kann vor allem in Höhenlagen schnell umschlagen. Daher ist es ratsam, sich auf plötzliche Wetteränderungen vorzubereiten und angemessene Kleidung mitzunehmen.
  • Wanderkarten und -führer: Wir empfehlen dir, bei deiner Tour unbedingt eine analoge Wanderkarte mitzunehmen, um auch ohne Netz nicht vom Weg abzukommen. Für perfekt geplante Routen kannst du dir ergänzend dazu im Vorfeld noch Apps wie Komoot und Outdooractive auf dein Smartphone herunterladen.
  • Wanderstöcke: Aufgrund der oft steilen und unebenen Wege können Wanderstöcke sehr nützlich sein – und das unabhängig vom Alter, denn sie verbessern deine Stabilität.
  • Trinkwasser und Snacks: Denke daran, ausreichend Proviant mitzunehmen, um dich unterwegs selbst mit Trinkwasser und Snacks versorgen zu können.
  • Geeignete Schuhe: Bequemes Schuhwerk ist für eine Wanderung unerlässlich, insbesondere dann, wenn du anspruchsvolle Routen und viele Stunden Fußmarsch vor dir hast.

Fazit zu Wandern auf Madeira

Das macht die Insel so besonders

  1. Natur und Abenteuer pur – auf Madeira entdeckst du faszinierende Landschaften, die einfach zu schön sind, um sie nicht selbst zu erleben.
  2. Viele Wanderungen führen zu atemberaubenden Aussichtspunkten, von denen du den Atlantik, die schroffen Küstenlinien und majestätische Berge bewundern kannst.
  3. Das angenehme Klima ermöglicht ganzjähriges Wandern auf Madeira. Es ist jedoch wichtig, auf schnellen Wetterwechsel sowie Nebel und Wolken in Höhenlagen vorbereitet zu sein.

Madeira Urlaub - die TOP 10 der beliebtesten Hotels

Hier tankst du nach einem abenteuerlichen Tag in der Natur wieder Energie

Das könnte dich auch interessieren

Weitere Aktivitäten für einen abwechslungsreichen Urlaub auf Madeira