Surfen auf Fuerteventura

Optimale Bedingungen für Windsurfen, Kiten und Wellenreiten

Surfen auf Gran Canaria
Optimale Bedingungen für Windsurfer
Fuerteventura ist dank der optimalen Wind- und Klimabedingungen ein absolutes Highlight für Wind- und Kitesurfer. Durch den Passatwind herrschen fast immer perfekte Windbedingungen. Darüber hinaus ist das Wind- und Kitesurfen bei den angenehm milden Temperaturen und der traumhaften Kulisse Fuerteventuras nochmal ein besonderer Bonus. Daher ist es das ganze Jahr über möglich, diese Sportarten auszuüben.

Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene und Profis kommen hier voll auf ihre Kosten. Anfänger können in einer der vielen Surfschulen die Grundlagen erlernen oder ihre Fähigkeiten ausbauen. Für Profis, die starken Wind bevorzugen, sind die Monate Juli bis August passend, da zu dieser Zeit der Wind am stärksten ist. Während der restlichen Monaten findest du aber ebenfalls genug Wind an den Küsten. Vor allem an der Nordküste und der Playa de Costa Calma herrscht regelmäßig guter Wind.

An der Playa de Sotavento treffen sich Wind- und Kitesurfer sehr gerne. Hier wird zudem jährlich der Kite- und Windsurf-Weltcup ausgetragen – ein besonderes Event, auch zum Zuschauen.
Fuerteventura Surfen
Für Surfer bietet Fuerteventura ebenfalls tolle Voraussetzungen, denn Wellen gibt es zur Genüge. In den ansässigen Surfschulen kannst du das Surfen von Grund auf erlernen, sodass du ebenso bald problemlos auf den Wellen reiten kannst.

Fortgeschrittene Surfer können sich Equipment ausleihen und sich selbst in die Wellen stürzen. Beliebte Surfspots für Experten sind beispielsweise die Playa del Hierro und El Cotillo. Für Anfänger bieten sich Morro Jable und Punta Blanca an.
Quelle: YouTube, Jesús Renedo
Fuerteventura Urlaub – die beliebtesten Hotels für Surf-Fans